Banner
Home GenWiki Zeitschrift Regional Datenbanken DigiBib DES Software Mailinglisten Forum Vereine Links Hilfen/FAQs
GEDBAS FOKO GOV OFBs Adressbücher Familienanzeigen Grabsteine Totenzettel Verlustlisten 1. WK Literatur Metasuche

Home > Datenbanken > Ortsfamilienbücher > Groß Friedrichstabor

Spacer Spacer
:: Funktionen
Pfeil Gesamtliste der Familiennamen
Pfeil Geburtsorte auswärtiger Personen
Pfeil Sterbeorte weggezogener Personen
 
:: Statistik
7.485 Personen
3.065 Familien
 
:: Sprachen
English English
Dansk Dansk
Español Español
Francais Francais
Magyar Magyar
Lietuviškai Lietuviškai
Nederlands Nederlands
Polski Polski
Româneşte Româneşte
Русский Русский
Svenska Svenska
Slovenčina Slovenčina
Norsk Norsk

Ortsfamilienbuch Groß Friedrichstabor

Foto der im Jahr 1885 geweihten evangelisch-reformierten Kirche
Groß Friedrichs-Tabor (Quelle Adolf Tessars 1974).
Die Kirche war damals noch zerstört, zwischenzeitlich ist sie wieder
hergestellt.
Die Kirche nach der Sanierung 2009 (Foto: Boguslaw Matis)
Volksschule in Tschermin (Foto: Elke Trenkel)
Postkarte der reformierten Kirche von Alt Groß Friedrichs-Tabor und Neu Groß Friedrichs-Tabor. Die Postkarte ist von 1934 zum 50. Geburtstag der neuen Kirche.
Diese Datenbank bezieht sich auf die evangelisch-reformierten Kirche Groß Friedrichstabor der böhmischen Brüder.
Das Ortsfamilienbuch beginnt 1750 mit der Gründung des Ortes Groß Friedrichstabor in der Freien Standesherrschaft Groß Wartenberg in Schlesien.

Groß Friedrichstabor lag 1750 an der Grenze zum Kreis Kempen in Posen. Zum engeren Kreis des Kirchenspiels gehörten die Orte Groß Friedrichstabor (Tabor Wielki), Klein Friedrichstabor (Tabor Maly) und Tschermin in Groß Wartenberg. Seit 1920 gehören alle Orte zum Posener Kreis Kempno.

Die Daten wurden aus den bei den Mormonen veröffentlichten Kirchenbüchern abgeschrieben, in denen sich handschriftliche Ergänzungen des letzten Pfarrers Herrn Katscher und dessen Töchtern befinden. Die Eintragungen gehen deshalb über das Jahr 1870 hinaus. Sie sind teilweise durch Informationen von noch lebenden Nachkommen ergänzt, die aber aus Datenschutzgründen nicht angezeigt werden.

Das Ortsfamilienbuch nimmt Bezug auf das Ortsfamilienbuch von Hussinetz.

Auszug aus dem Plan des Kreises Kempno des Jahres 2001 (Quelle ISBN 83-88077-71-6).
Groß Friedrichs-Tabor = Tabor Wielki
Klein Friedrichs-Tabor = Tabor Maly
Tschermin = Czermin
Türkwitz = Turkowy.


:: Weitere Links
Pfeil Schlesien
Pfeil Kreis Zuellichau-Schwiebus
Pfeil Groß Friedrichstabor im genealogischen Ortsverzeichnis GOV
Pfeil Lage, Stadtplan Groß Friedrichstabor
:: Kontakt
Fragen zu den Daten, Ergänzungen und Korrekturen bitte an den Bearbeiter dieses Ortsfamilienbuches:
Carsten Iwan