Banner
Home GenWiki Zeitschrift Regional Datenbanken DigiBib DES Software Mailinglisten Forum Vereine Links Hilfen/FAQs
GEDBAS FOKO GOV OFBs Adressbücher Familienanzeigen Grabsteine Totenzettel Verlustlisten 1. WK Literatur Metasuche

Home > Datenbanken > Ortsfamilienbücher > Lodenitz

Spacer Spacer
:: Wappen


 
:: Funktionen
Pfeil Gesamtliste der Familiennamen
Pfeil Geburtsorte auswärtiger Personen
Pfeil Sterbeorte weggezogener Personen
 
:: Statistik
6.849 Personen
2.671 Familien
 
:: Sprachen
English English
Dansk Dansk
Español Español
Francais Francais
Magyar Magyar
Lietuviškai Lietuviškai
Nederlands Nederlands
Polski Polski
Româneşte Româneşte
Русский Русский
Svenska Svenska
Slovenčina Slovenčina
Norsk Norsk
Português Português
Česky Česky

Ortsfamilienbuch Lodenitz

Lodenitz (tschechisch Loděnice, auch Loděnice u Moravského Krumlova) ist eine Gemeinde im Jihomoravský kraj in Tschechien. Sie liegt 20 Kilometer südlich von Brünn (Brno). Nachbarorte sind im Osten Malspitz (Malešovice) und Odrowitz (Odrovice), in Südosten Urspitz (Cvrcovice), im Süden Schömitz (Šumice), im Westen Gubschitz (Kubšice) und im Norden Jeseran-Marschowitz (Jezerany-Maršovice).

Der Ort Lodenitz wurde im Jahre 1185 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Im gleichen Jahr wurde Markgraf Otto von Znaim von König Friedrich von Böhmen in einer Schlacht nahe Lodenitz besiegt. Zuerst war Lodenitz im Besitz des Markgrafen von Mähren, kam aber später an das Kloster Bruck, welches im Jahre 1300 eine gotische Pfarrkirche im Ort errichten ließ. Die heutige Schreibweise des Ortes ist seit dem 17. Jahrhundert geläufig.

Im Jahre 1732 wurden die Orts- und Feldgrenzen festgelegt und 1775 Hausnummern vergeben. Lodenitz, das ursprünglich vom Kloster Bruck verwaltet wurde, kam nach dessen Auflösung in der Regierungszeit von Kaiser Josef II. unter die Verwaltung des Religionsfond. Dieser verkaufte es im Jahre 1824 an die Herrschaft Mißlitz.

Matriken werden seit 1644 geführt. Die älteren Matriken bis 1789 schließen neben Lodenitz auch Schömitz, Jeseran und Marschowitz ein, aber auch Teile von Odrowitz. Onlinesuche der Kirchenbüchr kann über das Landesarchiv Brünn erfolgen. Taufbücher liegen öffentlich vor von 1656 bis 1907. Ehebücher gibt es von 1655 bis 1685 und von 1769 bis 1884. Dazwischen ist eine Lücke von 84 Jahren. Der Verlust des Ehebuchs von 1685 bis 1769 ist nicht geklärt. Totenbücher liegen von 1664 bis 1682 und von 1720 bis 1907 vor. Auch hier ist eine Lücke von 38 Jahren. Tauf-, Ehe- und Totenbücher nach 1907, 1884 beziehungsweise 1907 können nur lokal eingesehen werden aufgrund des Datenschutzes.




:: Weitere Links
Pfeil Tschechien
Pfeil Südmähren
Pfeil Kreis Brünn Land
Pfeil Lodenitz im geschichtlichen Ortsverzeichnis GOV
Pfeil Offizielle Homepage
Pfeil Lodenitz in Wikipedia
Pfeil Lage, Stadtplan Lodenitz
:: Kontakt
Fragen zu den Daten, Ergänzungen und Korrekturen bitte an den Bearbeiter dieses Ortsfamilienbuches:
Thomas Mangos