Banner
Home GenWiki Zeitschrift Regional Datenbanken DigiBib DES Software Mailinglisten Forum Vereine Links Hilfen/FAQs
GEDBAS FOKO GOV OFBs Adressbücher Familienanzeigen Grabsteine Totenzettel Verlustlisten 1. WK Literatur Metasuche

Home > Datenbanken > Ortsfamilienbücher > Spellen

Spacer Spacer
:: Wappen


 
:: Funktionen
Pfeil Gesamtliste der Familiennamen
Pfeil Geburtsorte auswärtiger Personen
Pfeil Sterbeorte weggezogener Personen
 
:: Statistik
11.200 Personen
3.581 Familien
 
:: Sprachen
English English
Dansk Dansk
Español Español
Francais Francais
Magyar Magyar
Lietuviškai Lietuviškai
Nederlands Nederlands
Polski Polski
Româneşte Româneşte
Русский Русский
Svenska Svenska
Slovenčina Slovenčina
Norsk Norsk
Português Português
Česky Česky

Ortsfamilienbuch Spellen

Kirche zu Spellen
Spellen ist heute ein Ortsteil der Stadt Voerde und zählt ca. 4.500 Einwohner. Auch wenn es sich in den vergangenen 50 Jahren stark vergrößerte, konnte es doch seinen dörflichen Charme und sein gutes Vereinsleben erhalten.

Spellen selbst wurde das erste Mal im Jahr 777 urkundlich erwähnt und ist damit eines der ältesten Dörfer am Niederrhein. Die Besonderheit liegt vor allem darin, dass es bereits seit Jahrhunderten Kirchen beider christlicher Konfessionen gibt. In diesem OFB werden zunächst nur die katholischen Kirchenbücher der Gemeinde St. Peter erfasst. Sie sind unter der Adresse https://data.matricula-online.eu/de/deutschland/muenster/spellen-st-peter/ online abrufbar und dienten als Quelle dieses OFBs.

Zum Kirchspiel Spellen gehörten neben dem Kirchdorf auch die Bauernschaften Ober- und Unter-Emmelsum, Mehr, Ork und Gest, sowie Lippedorf (heute Stadtteil von Wesel). Auch der Bevölkerung aus den umliegenden vor allem evangelisch geprägten Ortschaften Voerde, Löhnen, Bucholtwelmen und Holthausen diente die katholische Kirche in Spellen als Glaubensort. 1922 wurde die Kirchengemeinde St. Elisabeth von St. Peter abgepfarrt, weil der große Bevölkerungsanstieg durch Flüchtlinge und Vertriebene aus den nach dem 1. Weltkrieg abgetretenen Ostgebieten in Ober-Emmelsum dies notwendig machte. Der Ort erhielt in dieser Zeit auch seinen heutigen Namen Friedrichsfeld.

Anmerkungen:

Auch wenn ich glaube so sorgfältig wie möglich gearbeitet zu haben, so wird mir an der einen oder anderen Stelle mit Sicherheit ein Zahlendreher oder möglicherweise eine falsche Zuordnung bzw. Doppelung der Personen untergekommen sein. Bei gefundenen Fehlern aber auch bei Ergänzungen zum Verbleib der Personen bitte ich um eine kurze Nachricht. Bereits eingegebene Jahreszahlen zu Geburt oder Tod sind aus den Heirats- und Taufeintragungen entnommen und dienen aktuell eher als Hinweis.

Das anspruchsvolle Ziel einmal ein Ortsfamilienbuch für das gesamte Stadtgebiet Voerde zu verwirklichen ist angedacht, aber nicht sicher, weshalb sich erst einmal auf Spellen konzentriert werden wird. Auch die Standesamtsurkunden sollen eingearbeitet werden. Ungefähr 15.000 Sterbeurkunden, die mit dem heutigen Voerde in Verbindung stehen, liegen bereits alphabetisch als Excel-Datei vor. Aus diesen geben ich gerne Auskunft.

Die aktuell erfassten Daten:

Kirchenbücher

evgl. Spellen
Taufen 1850-1899
Heiraten 1800-1899

St. Peter Spellen
Taufen 1758-1886
Heiraten 1758-1886
Beerdigungen  1800-1907



:: Weitere Links
Pfeil Bundesland Nordrhein-Westfalen
Pfeil Kreis Wesel
Pfeil Spellen im geschichtlichen Ortsverzeichnis GOV
Pfeil Offizielle Homepage
Pfeil Spellen in Wikipedia
Pfeil Lage, Stadtplan Spellen
:: Kontakt
Fragen zu den Daten, Ergänzungen und Korrekturen bitte an den Bearbeiter dieses Ortsfamilienbuches:
Fabian Merker