Banner
Home GenWiki Zeitschrift Regional Datenbanken DigiBib DES Software Mailinglisten Forum Vereine Links Hilfen/FAQs
GEDBAS FOKO GOV OFBs Adressbücher Familienanzeigen Grabsteine Totenzettel Verlustlisten 1. WK Literatur Metasuche

Home > Datenbanken > Ortsfamilienbücher > Hochstetten

Spacer Spacer
:: Wappen

 
:: Funktionen
Pfeil Gesamtliste der Familiennamen
Pfeil Geburtsorte auswärtiger Personen
Pfeil Sterbeorte weggezogener Personen
 
:: Sprachen
English English
Dansk Dansk
Español Español
Francais Francais
Magyar Magyar
Lietuviškai Lietuviškai
Nederlands Nederlands
Polski Polski
Româneşte Româneşte
Русский Русский
Svenska Svenska
Slovenčina Slovenčina
Norsk Norsk

Ortsfamilienbuch Hochstetten

Hochstetten ist heute ein Ortsteil der in der Gemeindereform auf 1. Januar 1975 entstandenen Gemeinde Linkenheim- Hochstetten im Landkreis Karlsruhe.

Die Ortschaft hatte seinerzeit 2.447 Einwohner, Linkenheim 6.497. Am 1. Januar 2007 wohnten in der Gemeinde Linkenheim- Hochstetten 11 790 Menschen, davon waren es 10.707 Deutsche, 1.083 Ausländer, zumeist Türkischer Herkunft. Die Gemeinde liegt verkehrsgünstig gleich bei Karlsruhe und wächst weiterhin.

Hochstetten wird erstmals am 9.2.1103 in einer Schenkungsurkunde Heinrich von Spielbergs erwähnt. Der nahe Rhein bestimmte seine Entwicklung, er war in den frühen Jahren durch seine Verbindungsfunktion Segen, später als er Grenze wurde mit Philippsburg als Einfallpforte für französische Raubzüge, gereichte er der Gemeinde zum Fluch. Im 30 jährigen Krieg, noch stärker aber in den französischen Eroberungsfeldzügen im Pfälzischen Erbfolgekrieg, im Spanischen Erbfolgekrieg, im Polnischen Erbfolgekrieg erlitten die Menschen Schreckliches.

Hochstetten liegt wenige Kilometer nördlich von Karlsruhe und gehört zu Baden. Es entwickelte sich ausgangs des 19 ten Jahrhunderts und besonders in den Jahren nach dem zweiten Weltkrieg parallel zu dieser Stadt, von der Agrargemeinde mit Gemüseanbau und Versorgungsfunktion der Großstadt als „Arbeiterwohngemeinde“ zum begehrten Wohnort für Familien, „draußen im Grünen“.

Bemerkungen / Quellen:

Wer sich mit der Geschichte der ehemaligen Gemeinde Hochstetten beschäftigen will, findet reichlich Stoff im Buch von Manfred König: „Hochstetten 1103 – 2003, Ereignisse Schicksale aus der Geschichte eines badischen Dorfes“ Gemeinde Linkenheim- Hochstetten März 2003. In ihm findet man auch weiterführende Literaturangaben.

Für dieses Ortssippenbuch wurden ausschließlich die Kirchenbücher der evangelischen Kirchengemeinde Hochstetten ausgewertet. Archivalien mit personenbezogenen Daten lagern noch im Generallandesarchiv Karlsruhe, im Gemeindearchiv, oder beim Evangelischen Oberkirchenrat Karlsruhe, sie blieben unberücksichtigt, und harren noch der Einarbeitung, was bei mancher vermuteten Zuordnung Klarheit schaffen könnte. Bei Hochstetter Leitfamilien kommen öfters gleichlautende Namen vor, deren Zuordnung dann schwierig ist. Alleinig die Taufpaten wurden als Anhaltspunkte für Verwandtschaft und damit auch Abstammungsvermutungen benutzt.

Die Daten enden 1876. Dies entspricht dem Wunsch des evangelischen Oberkirchenrats in Karlsruhe. Das Ortsfamilienbuch Hochstetten ist deshalb ergänzungsbedürftig. Erwünscht sind insbesondere Angaben die den Anschluss an die heutige Zeit ermöglichen. Der Verfasser erbittet sich diese ausdrücklich. Auch die Berichtigung von falschen Datensätzen, denn Fehler lassen sich nicht vermeiden.

Ergänzungen und Berichtigungen senden Sie bitte an
Erwin Breitinger
75038 Oberderdingen
Kirchberg 18
Erwin.breitinger@web.de
Das Ortsfamilienbuch Hochstetten wurde mit dem Programm gen_plus erstellt.


:: Weitere Links
Pfeil Bundesland Baden-Württemberg
Pfeil Kreis Karlsruhe
Pfeil Hochstetten im genealogischen Ortsverzeichnis GOV
Pfeil Offizielle Homepage
Pfeil Hochstetten in Wikipedia
Pfeil Lage, Stadtplan Hochstetten
:: Kontakt
Fragen zu den Daten, Ergänzungen und Korrekturen bitte an den Bearbeiter dieses Ortsfamilienbuches:
Erwin Breitinger